black_cat
Gratis bloggen bei
myblog.de


Midnight Raven



______________________________________________________________________

Ich kann das nicht mehr...
9.6.07 12:41


Painless

I still remember the days when
You looked into my eyes and said
'I hope that you will take your chance
The last chance before you're dead.'

I didn't understand
And I guess I never will
But I know what it meant
Telling me: Until
I make the jump, I take the step
I'll never hold your hands
I thought I jumped, a cold illusion,
So still I wait to land
I knew that I would always be
Just never where I wanted
And the pain that's now long gone,
I took it for granted

Now when you talk, when you cry
I think that it's all just a lie
I tell myself, I sould've tried
To hold on to you while I died
Now when you love, when I don't cry
I think that I'm living a lie
I tell myself I sould've tried
To hold on while I died...

To hold on until I die...

Hab mir geschworen, dass ich mit der Geschichte fertig bin... Doch nicht. Aber das wars jetzt... Sozusagen ein Epilog... oder was weiß ich.

Das wars wirklich... schade.

Es gibt auch einen Grund warum das im Vergeich zu meinen anderen Gedichten so schlecht ist... Oder warum meine Gedichte immer schlechter werden und ich inzwischen nicht mehr so viel schreibe. Hat was damit zu tun...

'Painless' - 25.05.07

Taylor Otto

26.5.07 15:04


Ende?

Dies ist kein Wahnsinn
Dies ist ein Traum
Öffne die Augen
Jetzt siehst du den Zaun

Du siehst sie von innen
Du bist jetzt wie sie
Wenn du es nur könntest
Solltest du fliehen

Ich schaute im Spiegel
Ich suchte nach Leben
Doch alles verriegelt
Ich konnt mich nicht sehen

Meine Augen sind tot
Ich erkenne mich nicht
Ich werde getötet
Keine Rettung in Sicht 

Ich tötete mich
Nur ich hab's getan
Der Krieg ist zuende
Was hab ich mir angetan?

Du wirst dich verlieren
Dein Ich, dein Traum
Schließe die Augen
Und weg ist der Zaun

Ich hab mich verloren
Nur weiß ich nicht wann
Ich will wieder Leben!
Lass mich an mich ran

Beschütze mich nicht
Ich liebe mich doch
Ich liebe meine Träume
...Ja, ich lebe noch

Nein, nicht mehr lange
Es ist bald vorbei
In dem Meer der Toten
Bald spring ich hinein

Kann mir jemand helfen?
Zieht mich jemand zurück?
Habe ich Angst vor dem Sprung?
Oder hab ich einfach Glück?

Lass mich nicht fallen
Wer auch immer du bist
Halte mich fest
Bitte... rette mich.

...Das ging mal schnell. Hab ich gar nicht mitgekriegt, dass 'Graveyard' so schnell zuende war. Vielleicht kommt noch was dazu, vielleicht auch nicht.
Ich nenn das einfach der Anfang einer neuen Geschichte... Klingt aber nicht zu hoffnungsvoll. Vielleicht wird das auch einfach nur ein Gedicht, und kein weiterer kommt dazu.
Wenn's das zweite ist, dann gibt's hier bestimmt nur in nächster Zeit (vielleicht auch für immer) schlechte Gedichte. Tja, das ist das Leben.
26 März 2007.
(P.S. - wer's nicht versteht -> nach oben scrollen -> 'Graveflower' -> 'Ich...' -> 'Menschen' -> lesen)

26.3.07 19:53


A Year of Pain

Der Sommer kam, und du warst da
Der Sommer kam, ich kannte dich
Der Sommer kam, mein Leben zerstört
Der Sommer kam, du warst da für mich

DEr Herbst kam, und du warst weg
Der Herbst kam, doch sah ich dich
Der Herbst kam, ich lebte wieder
Der Herbst kam, ich liebte dich

Der Winter kam, schwarze Augen
Der Winter kam, ich wusste es
Der Winter kam, ich gab dich auf
Der Winter kam, ich vermisste dich

Der Frühling kam, Lied um Leid
Der Frühling kam, wie schön du bist
Der Frühling kam, ich brauche dich
Der Frühling kam, ich liebte dich

Der Sommer kommt, wo bist du hin?
Der Sommer kommt, ich hab doch noch
Der Sommer kommt, wo gehe ich hin?
Der Sommer kommt, ich habe Angst...

... Irgendwie verliere ich meinen Touch. Ich hasse dieses Gedicht, aber ich mag die Idee. Und das Thema... Wer's nicht versteht, denkt nach, und lest die früheren Sachen (Bsp. Weiße Licht)
19 März 2007

19.3.07 16:09


Ein Liedchen für dich und mich...

Der Schmerz war flüchtig, aber der Geschmack unendlich.

Ich höre, in meine nackte Bettdecke eingehüllt, nur noch das dumpfe Pochen des Liedes, das von der anderen Seite des Zimmers kommt. Es könnte genausogut mein Herzschlag sein... BummBumm... Stille. BummBumm... Stille. Und dann immer leiser werden... immer leiser. Das ist was ich will.

Wie süß das schmeckt... Erfrischend. Es gibt mir mehr Leben. Neues Leben... nein, neues Leben noch nicht. Ich war es. Es muss von jemand anderes sein, damit ich neues Leben erhalte. Aber jetzt: frisch, mehr, erfüllender. Wunderschön.

Meine krächzende Stimme ertönt - ich singe mit. Dieses Lied... es kennt mich. Es weiß genau was ich schreien will.

Wir fahren heut' zum Himmel auf...
Der Albtraum lässt uns glücklich sein, für uns gibt es kein Morgen mehr...

Nein, kein Morgen, aber dafür die süßeste Nacht. Süßer als all meine Träume. Wunderschön. Ich habe noch nie solche Farben gesehen... noch nie ein tieferen Rotton. Wie schön.

Ich möchte mich in diese Decke ersticken. Ich möchte mich sterben sehen. Ich möchte mein Blut fließen sehen... nur meins.

Nur meins. Mein Blut gehört mir. Niemand anderes. Nur mir, für mich allein.

Das einzige, was je nur mir gehören wird... nur mir, einzig und allein. Meins.

Tötet meine Ängste.

Töte sie... ertränke sie. Ich möchte meine Ängste ertrinken... verschwinden.

Ich schreie. Ich schreie vor Freude. Ich stelle mir vor, was ich mit mir machen will. Ich möchte mich foltern. Ich will mich leiden sehen.

Ich erkenne mich selbst... in mir erkenn' ich sie.

Ja, sie gehört immer noch zu mir. Warum?

Ich kann sie nur töten, indem ich mich töte. Warum?

Nein... für dich gibt es kein Morgen mehr...

Und das Lied ist aus.

 

Kann noch nichts dazu sagen. Bin noch im Moment gefangen. Nicht alles hier ist wahr.... warum ist das wohl bei 'Gedichten und Geschichten?'. Das Lied ist 'Phantasai, Lieb' Phantasai' von Samsas Traum. 8 März 2007

8.3.07 19:53


Irgendwo...

Ein 'Irgendwo' gibt es nur in unseren Träumen. Wir können nie dahin; diesen Ort gibt es nicht. Es wird ihn nie geben, denn, egal wo wir auf der Welt sind, wird es uns immer woanders schöner vorkommen.

Der einzige wahre schöne Ort, ist der Ort, den es nicht gibt. Es ist der Ort, den wir nur für uns alleine haben. Aber es existiert nicht, dieses 'Irgendwo'. 'Irgendwo ist es besser... Irgendwo.'

Irgendwo... Sehe ein, dass es nirgendwo besser werden kann, als in deinen Träumen. Und sehe ein, dass es auch nirgendwo perfekt sein kann, denn auch Träume können dich betrügen. Niemand auf der Welt, nicht einmal du selbst, wird dich nie betrügen. Niemand. Einen 'Jemand' oder einen 'Irgendwo' oder einen 'Irgendwann'... Das gibt es alles nicht. Es gibt nur diese Hölle hier gibt, und nichs anderes.

Nur diese Hölle - und überall ist es gleich. Überall Schmerz.

 

... Mehr dazu fällt mir nicht ein, aber das hört sich kaum fertig an. Da fehlt irgendwas... Ich weiß nur noch nicht was. Hat wohl auch mit dem letzten Text zu tun... hatte nur nicht erwartet, dass es so schnell kommt.

Tja, das war's wohl. Sinnlose Gedanken. 7 März 2007

7.3.07 18:41


Irgendwann...

Irgendwann... Ein wirklich beschissenes Wort.

'Irgendwann' sagen nur die Menschen, die an einer falschen Hoffnung klemmen. 'Irgendwann' sagen nur die Menschen, die zu blind sind, um die Wahrheit zu sehen... oder zu akzeptieren.

'Irgendwann wird alles gut.' Irgendwann werden wir sterben, nur das ist klar. Nur das ist die einzige wahre Bedeutung dieses Wortes. Denn schließlich gibt es nur die eine Sicherheit im Leben - Sterben.

Irgendwann könnte es soweit sein, ja, irgendwann. Irgendwann... Sagen wir 'Irgendwann' und toben weiter in unserem fröhlichen Scheinleben herum. Schön. Schön, wie wir alles so leicht verdrängen können.

Schön, zu wissen, dass auch irgendwann dieses Wort keine Bedeutug mehr haben wird. Denn, 'Irgendwann', werden die Leute einsehen, dass das Ende ihrer Welt bevorsteht, und haben keine schöne Scheinhoffnung, an der sie sich klemmen können. Irgendwann ist es soweit... Und 'Irgendwann' werde ich an deiner Seite stehen und dir ins Ohr flüstern:

'Irgendwann wird alles gut? Irgendwann... das ist jetzt.'

 

Durchgewühlte Gedanken. Sinnlos. Verwirrend. Aber doch irgendwo wahr. 'Irgendwo' wahr...
Ich sehe schon den nächsten Kurztext...
Heute, 7 März 2007

7.3.07 18:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

______________________________________________________________________